Erste Hilfe für Kunstrasen

Manchmal passiert doch mal etwas, wodurch Ihre Grasmatte beschädigt wird. Keine Panik - auch hier ist Kunstrasen von Vorteil.

Heben Sie die Reste nach dem Verlegen auf, sodass Sie diese für eventuelle Reparaturen nutzen können.

Wie kann man ein beschädigtes Stück Kunstrasen reparieren

UTENSILIEN 

  • Rest ResiGrass vom Verlegen
  • scharfes Teppichmesser
  • ResiTape 

ARBEITSWEISE

  • Das beschädigte Stück Kunstrasen kreisförmig aus der Grasmatte ausschneiden. Sorgfältig darauf achten, dass keine Grashalme zerschnitten werden. TIPP: Benutzen Sie einen runden Deckel und schneiden Sie am Rand entlang. Dann den selben Deckel benutzen, um ein Stück derselben Form und Größe aus dem Reparaturstück auszuschneiden.
  • Das entfernte Stück als Schablone benutzen, um ein gleichartiges Stück aus dem Reststück ResiGrass auszuschneiden
  • Das neue Stück ResiGrass in den ausgeschnittenen Kreis in die Grasmatte einsetzen
  • Das Ersatzstück drehen, bis die Grashalme in dieselbe Richtung stehen wie die auf der Grasmatte
  • Das Ersatzstück wieder herausnehmen und in der richtigen Richtung neben den Ausschnitt legen
  • ResiTape im Ausschnitt unter der Grasmatte anbringen 
  • Das Ersatzstück einsetzen, dabei auf die richtige Richtung der Grashalme achten, und fest auf das ResiTape drücken
  • Das Reparaturstück 12 Stunden nicht berühren, damit der Klebstoff gut abbinden kann.

FERTIG!!

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie suchen?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten unten,
und wir rufen Sie zurück.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr. Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.