Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Kunstrasen verlegt haben?

Vor dem Verlegen

- alle Wurzeln Pflanzen, Unkraut und ähnliches sorgfältig entfernen. Achten Sie besonders auf wuchernde Gewächse wie Bambus, Schilf, japanischer Hohlwurz und andere vergleichbare Arten. Sie müssen vollständig ausgegraben werden.

- Wenn in der Umgebung Wühlmäuse, Maulwürfe oder vergleichbare Tiere vorkommen, müssen entsprechende Barrieren angebracht werden. Wenden Sie sich für mehr Informationen an unsere Mitarbeiter. ResiGrass kann in keinem Fall haftbar gemacht werden für das Absinken von Kunstrasen durch natürliche Einwirkungen, aufgewühlten Boden durch Tiere, Sturmschäden und ähnliches. Wir verweisen an dieser Stelle ausdrücklich auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

- Senken, Löcher und Unebenheiten auffüllen und dafür sorgen, dass die Fläche eben und auf der richtigen Höhe ist. Achten Sie dabei auf eventuelle Bordsteinkanten.

- Achten Sie auf Leitungen, Kabel und Dachabdeckungen, sodass beim Befestigen der Grasmatten keine Schäden entstehen und zeichnen Sie freie Stellen für Befestigungen deutlich an.  ResiGrass ist nicht verantwortlich für eventuelle Schäden am Untergrund, wenn wir nicht schriftlich von Ihnen über mögliche Beschädigungen der Infrastruktur und/oder die zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen informiert haben. 

Direkt nach dem Verlegen

-24 Stunden lang nach dem Verlegen den Kunstrasen nicht betreten, sodass der Klebstoff aushärten kann und die Stöße nicht auseinander gehen.

- eine Woche nach dem Verlegen die Grashalme eventuell mit einer harten Bürste entgegen der Richtung im Kunstrasen aufbürsten.

Um Schäden zu vermeiden

- Wasserschläuche mit Wasser an heißen Sommertagen nicht auf dem Rasen liegen lassen. Achten Sie darauf dass Reflexion von Sonnenlicht durch Glaskupel und Fenster einen Lupeneffekt haben kann, wodurch die Temperatur vom Kunstrasen dort den Schmelzpunkt (75-80C) überschreitet. Sie können diesen Effekt durch eine Sonnenschutz-folie auf dem Fensterglas vermeiden.

- Stühle und Tische nicht über den Rasen schieben. Dadurch können die Grashalme abgeschnitten werden, genau wie auch natürliches Gras beschädigt wird.

- Vorsicht beim Gebrauch von Grills und anderen Wärmequellen. Stellen Sie diese möglichst nicht auf den Kunstrasen, um Schmelzflecken zu vermeiden.

- regelmäßig die der Anwendung entsprechenden Pflegemaßnahmen durchführen (siehe www.resigras.com/Info/Pflege)

 

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie suchen?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten unten,
und wir rufen Sie zurück.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr. Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.