Skip to content

Information

  • FAQ's

    Häufig gestellte Fragen

  • VERLEGUNG

    Verlegungsanleitungen

  • Pflege

    Wie man Kunstrasen pflegt

  • Tipps

    Empfehlungen und Hinweise

Haben Sie nicht gefunden,
wonach Sie gesucht haben?

Sprechen Sie mit einem Berater!

Häufig gestellte Fragen

Frequently Asked Questions

Wie berechne ich die Menge des benötigten Grases?

Bei der Berechnung der erforderlichen Grasmenge müssen Sie die folgenden Parameter berücksichtigen

  • ROLLENBREITE - alle Rollen (außer RTP815) sind 4,00 Meter breit
  • RICHTUNG - die verschiedenen Teile sollten alle in die gleiche Richtung verlegt werden, da sonst ein optischer Unterschied in der Farbe entsteht
  • BESTE RICHTUNG - Die beste Wirkung erzielen Sie, wenn Sie den Rasen so verlegen, dass die Grashalme Ihnen zugewandt sind, wenn Sie sich in der Position befinden, aus der Sie normalerweise auf den Rasen schauen.
  • NETTO und BRUTO - die benötigte Menge ist in der Regel größer als die rechnerische Nettofläche des Grundstücks. Dies ist auf die oben genannten Punkte zurückzuführen, die Sie berücksichtigen sollten.

Auf dieser PDF-Datei (pdf unten einfügen) können Sie sehen, wie Sie bei der Berechnung der Mengen vorgehen müssen: sauf diesem PDFF

Ist Ihnen das nicht klar, oder haben Sie Schwierigkeiten damit? Überhaupt kein Problem. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir berechnen Ihnen gerne die Mengen und erstellen den Verlegeplan.

Diese Tipps helfen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Kunstrasens

Wie wählt man am besten den Rasen für seinen Traumgarten oder seine Terrasse aus? Und zwar durch einen Besuch in unserem Schaugarten. Alle von uns angebotenen Sorten - und das sind viele - können auf einer großen Fläche in unserem Schaugarten (ca. 3000m²) entdeckt werden. Hier können Sie nicht nur sehen, sondern auch fühlen, wie das Endergebnis aussehen kann! Wenn Ihnen das schwer fällt oder Sie uns nicht sofort besuchen können, finden Sie hier einige Tipps, die Ihnen die Wahl erleichtern.

  • Verwendung

    Wenn Sie viel in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse spazieren gehen, oder wenn Ihre Hunde oder Kinder oft in Ihrem Garten spielen, ist es besser, einen Rasen zu wählen, der als "häufig begangen" gilt. Bei wirklich intensiver Nutzung (mehrere Hunde / Spielplätze / ...) ist es besser, einen Rasen zu wählen, der mit dem Verwendungszweck "Spielzonen" gekennzeichnet ist. Wenn Sie sich für Kunstrasen entscheiden, weil Sie möchten, dass Ihr Garten immer schön aussieht und Sie Ihren Rasen regelmäßig nutzen, reicht es aus, wenn Sie einen Rasen mit der Kennzeichnung "wenig befahren" wählen. Wenn Sie eine Sportfunktion wünschen, wählen Sie die entsprechende Sportanwendung zwischen Fußball, Tennis, Golf, Spielplatz.
  • Farbe und Typ

    Es ist wichtig, dass Sie eine Farbpalette und ein Aussehen wählen, das Ihnen gefällt. Unser Kunstrasen hat eine Lebensdauer von etwa 15 Jahren, daher sollten Sie den Rasen wählen, den Sie gerne sehen möchten. Drei Aspekte sind hier wichtig:

    • Die Florhöhe - je länger/höher die Halme sind, desto angenehmer fühlt es sich an. Wenn die Halme etwas länger sind, ist das Gras auch etwas unordentlicher und wilder, was ihm ein weniger homogenes Aussehen und somit ein natürlicheres Aussehen verleiht.
    • Die Farbe - pastellgrün, eher olivgrün, etwas dunkler oder ein frischer grüner Frühlingsrasen.
    • Aussehen - einige Gräser sind etwas "wild", während andere so gestaltet sind, dass sie wie ein frisch geharkter und ebener Rasen aussehen.

In der detaillierten Beschreibung jeder Grasart finden Sie eine kurze Beschreibung, die Ihnen hilft, sich ein Bild zu machen.

Wartung

Wenn Sie in einer Gegend mit viel Verschmutzung leben (bewaldete Gebiete), wählen Sie am besten eine kürzere Grasart, damit Sie Blätter, Samen usw. leichter entfernen können. Lesen Sie hier unsere Pflegetipps.

Wie kann ich Resigrass-Kunstrasen bestellen?

Der Verkaufsprozess bei Resigrass verläuft in verschiedenen Phasen, je nachdem, ob Sie über den Webshop oder das Geschäft/den Showroom bestellen:

  • Sie wissen, was Sie wollen und kaufen über den Webshop

    Nach dem Kauf im Webshop setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und planen die Lieferung oder Abholung der Ware.

  • Sie wissen noch nicht genau, wie viel Sie brauchen und wenden sich an das Geschäft

    1. Sie fordern über die Website oder im Ausstellungsraum (wo Sie alle Rasensorten im Großformat sehen können) ein Angebot an, das auf der von Ihnen gewählten Rasensorte und den Abmessungen Ihres Projekts basiert.

    2. Wir erstellen ein Angebot auf der Grundlage eines Installationsplans.

    3. Wenn Sie das Angebot annehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit.

    4. Wir werden Ihnen ein Bestellformular zur Verfügung stellen.

    5. Sie bestätigen dies.

    6. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um die Installation oder Lieferung zu planen.

Muss Kunstrasen gereinigt werden?

Kunstrasens erfordert nicht viel Pflege, aber eine regelmäßige Reinigung verlängert die Lebensdauer Ihres Kunstrasens.

  • Organische Materialien wie Blätter, Samen usw. regelmäßig mit einer Harke, einem Besen oder einem Laubbläser entfernen.
  • Der Regen spült den meisten Schmutz weg, aber ein paarmal pro Jahr wird eine gründliche Reinigung mit dem Gartenschlauch oder einem Hochdruckreiniger empfohlen. Das kann eventuell auch mit einem Industriestaubsauger durchgeführt werden.
  • Lange oder weiche Kunstrasenfasern ab und zu bürsten, sodass die Grashalme schön gerade nach oben stehen.
  • Exkremente von Hunden, Katzen und Vögeln verursachen keine Verfärbungen. Aus hygienischen Gründen wird empfohlen, die Exkremente regelmäßig zu entfernen, insofern Sie nicht durch den Regen weggespült wurden.
  • Die mit Quarzsand und/oder Gummigranulat gefüllten Rasenarten jährlich auffüllen und alle fünf Jahre eine größere Wartung durch Filtern und erneutes Auffüllen mit dem Füllmaterial vornehmen.
  • Falls sich doch Moos oder Unkraut durch organische Materialien gebildet hat, können Sie es einfach mit einem normalen und nicht zu aggressiven Moosvernichter entfernen.

Wie nachhaltig ist Kunstrasen?

  • Je nach Intensität der Benutzung hat der Kunstrasen für Gärten und andere Anwendungen bei normalem Gebrauch eine Lebensdauer von 12 bis 15 Jahren. Der Kunstrasen nutzt sich nicht vollständig ab, aber aus ästhetischen Gründen kann eine Erneuerung erwogen werden.
  • Für Leistungssport oder intensive Benutzung beträgt die Lebensdauer 10 bis 12 Jahre. Obwohl die Fasern selbstverständlich nicht vollständig abgenutzt sind, erfüllen sie nicht mehr die strengen technischen Anforderungen der Verbände.

Erhöht sich der Wert einer Immobilie durch Kunstrasen?

Kunstrasen verleiht jeder Immobilie einen wichtigen Mehrwert und erhöht das Ansehen.

  • Durch die immergrüne und schöne Aussicht erhöht sich das Ansehen Ihrer Immobilie.
  • Durch den sehr niedrigen Pflegebedarf sehr attraktiv.
  • Die Qualität, die naturgetreue Ausstrahlung und die Benutzerfreundlichkeit überraschen jeden.

Können Böschungen mit Kunstrasen ausgelegt werden?

  • Solange eine gleichmäßige Steigung vorliegt, ist es kein Problem, das Gelände mit Kunstrasen anzulegen.
  • An steilen Böschungen ist es ratsam, zumindest die oberste Schicht mit verzinkten Nägeln zu verankern, die unsichtbar befestigt werden können.

Was geschieht mit den Exkrementen von Haustieren und Vögeln auf dem Kunstrasen?

Sie brauchen sich darüber keine Sorgen zu machen.

  • Kleine Exkremente werden in natürlicher Weise abgebaut und verschwinden bei jedem Regenfall durch die Perforation im Tufttuch.
  • Aus hygienischen Gründen wird empfohlen größere Mengen Exkremente manuell, oder eventuell mit einem Wasserschlauch oder Hochdruckreiniger genauso wie bei Naturrasen zu entfernen.
  • Durch die Exkremente treten keine Verfärbungen auf.

Kann Kunstrasen auch rund um vorhandene Bäume angelegt werden?

  • Kunstrasen kann in jede Form geschnitten werden und somit auch rund um den Stamm eines bestehenden Baums.
  • Genauso wie Einsparungen in der Kunstrasenmatte vor der Anpflanzung eingeplant werden können, wird die Form von bestehenden Stämmen einfach nachempfunden. Das Regenwasser sickert durch die Kunstrasenmatte, sodass die Bepflanzung nicht abstirbt.
  • Wenn der Baumstamm größer wird, kann rund um den Stamm ein zusätzliches Stück aus dem Kunstrasen geschnitten werden.

Ist Kunstrasen brandsicher?

Kunstrasen ist nicht leicht brennbar. Schmelz- oder Brandspuren können verursacht werden durch

  • heiße Kohlen vom Grill im Garten hinterlassen Brandflecken.
  • ein mit Wasser gefüllter Gartenschlauch, der bei heißen Temperaturen im Gras liegt, kann ebenfalls Schmelz- oder Brandflecken verursachen; entfernen Sie daher den Gartenschlauch immer von Ihrem Rasen.
  • der gleiche Effekt kann durch die Reflexion des Sonnenlichts an Fenstern, Glaskuppeln usw. auftreten, die einen Lupeneffekt verursachen und zu einer drastischen Erwärmung der Fasern über den Schmelzpunkt hinaus führen können (75° - 80° C)
  • Resigrass verfügt auch über eine Reihe von Qualitäten mit Fasern, die feuerhemmend sind und bestimmte Brandnormen erfüllen. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen
  • Vermeiden Sie Wärmequellen auf Kunstrasen, um Schmelz- und Brandflecken zu vermeiden.

Wird Kunstrasen warm?

  • Kunstrasen wärmt sich bei hohen Temperaturen stärker auf als Naturrasen, bleibt aber kühler als beispielsweise Beton, Fliesen, Sand usw.
  • Kunstrasen, der nicht eingestreut wird, wie die Resigrass Qualitäten für den Landschaftsbau, werden nicht so warm wie die eingestreuten Varianten. Das ergibt sich aus der Tatsache, dass die Gummiteilchen des Einstreumaterials viel empfindlicher für Wärme sind und daher stärker zur Aufwärmung beitragen.
  • Die meisten Kunstrasen bestehen aus Polyethylen und/oder Polypropylen. Der Schmelzpunkt dieser Kunststoffe beträgt 130°C. Ab einer Temperatur von 70°C kann eine mechanische Verformung auftreten. Sehr niedrige Temperaturen stellen kein Problem dar.

Kunstrasen für Katzen und Hunde

Kunstrasen ist für ideal für Ihren Garten, wenn Sie Haustiere haben. Hunde und Katzen sind besondere Fans von Resigrass. Auch Sie als Haustierbesitzer werden sehr zufrieden sein, denn Kunstrasen bietet Ihnen und Ihrem Haustier zahlreiche Vorteile:

  • Resigrass ist völlig resistent gegen den Kot Ihres Haustieres.
  • Im Gegensatz zu natürlichem Gras verfärbt sich Kunstrasen nicht, wenn Ihre Katze oder Ihr Hund Kot hinterlässt, sondern bleibt immer schön grün
  • Da es kein organisches Material gibt, wird Ihr Hund oder Ihre Katze nicht mehr in Ihrem Garten wühlen, so dass die kahlen Sandgruben und Schlammpfützen der Vergangenheit angehören werden.

Kurz gesagt, für jeden Haustierbesitzer ist Resigrass im Garten die absolute Lösung für einen immer grünen und schönen Rasen.

Verlegungsanleitungen

Anleitungen

Empfehlungen und Hinweise

Tipps: Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Kunstrasen verlegt haben?

Vor dem Verlegen

  • Alle Wurzeln Pflanzen, Unkraut und ähnliches sorgfältig entfernen. Achten Sie besonders auf wuchernde Gewächse wie Bambus, Schilf, japanischer Hohlwurz und andere vergleichbare Arten. Sie müssen vollständig ausgegraben werden.

  • Wenn in der Umgebung Wühlmäuse, Maulwürfe oder vergleichbare Tiere vorkommen, müssen entsprechende Barrieren angebracht werden. Wenden Sie sich für mehr Informationen an unsere Mitarbeiter. Resigrass kann in keinem Fall haftbar gemacht werden für das Absinken von Kunstrasen durch Naturereignisse, aufgewühlten Boden durch Tiere, Sturmschäden und ähnliches. Wir verweisen an dieser Stelle ausdrücklich auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  • Senken, Löcher und Unebenheiten auffüllen und dafür sorgen, dass sich die Fläche eben und auf dem richtigen Niveau befindet. Achten Sie dabei auf eventuelle Randsteinkanten.

  • Achten Sie auf Leitungen, Kabel und Dachabdeckungen, sodass beim Befestigen der Grasmatten keine Schäden entstehen und zeichnen Sie freie Stellen für Befestigungen deutlich an. Resigrass ist nicht verantwortlich für eventuelle Schäden am Untergrund, wenn wir nicht schriftlich von Ihnen über mögliche Beschädigungen der Infrastruktur und/oder die zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen informiert haben.

Direkt nach dem Verlegen

  • Betreten Sie den Kunstrasen mindestens 24 Stunden nach der Verlegung nicht, damit der Kleber aushärten kann und die Stöße nicht auseinander gehen.

  • Eine Woche nach dem Verlegen die Halme eventuell mit einer harten Bürste entgegen der Richtung im Kunstrasen aufbürsten.

Um Schäden zu vermeiden

  • Wasserschläuche mit Wasser an heißen Sommertagen nicht auf dem Rasen liegen lassen. Achten Sie auf Reflexionen des Sonnenlichts, die von Fenstern, Glaskuppeln usw. verursacht werden. Diese können aufgrund des Lupeneffekts zum Schmelzen der Fasern führen, wenn der Schmelzpunkt (75° - 80°C) erreicht ist. Sie können diesen Effekt durch eine Sonnenschutzfolie auf dem Fensterglas vermeiden.

  • Stühle und Tische nicht über den Rasen schieben. Dadurch können die Grashalme abgeschnitten werden, genau wie auch natürliches Gras beschädigt werden würde.

  • Vorsicht beim Gebrauch von Grills und anderen Wärmequellen. Platzieren Sie Wärmequellen vorzugsweise an anderer Stelle und nicht auf dem Kunstrasen, um Schmelzstellen zu vermeiden.

  • Sorgen Sie für eine regelmäßige und angemessene Pflege je nach Nutzung und Anwendung.

Wie man Kunstrasen pflegt

Pflege