Skip to content

Ein tierischer Rasen: glückliche Hunde und Katzen mit Kunstrasen!

Wir werden oft gefragt, ob Kunstrasen für Hunde, Katzen und andere Haustiere geeignet ist. Schließlich ist es nicht nur wichtig, dass Ihr Garten schön aussieht, sondern auch, dass er eine angenehme und sichere Umgebung ist, in der sich Ihr Haustier wohl fühlt! Und wir freuen uns, dass dies der Fall ist. Hunde und Katzen lieben es, darauf zu spielen und sich zu wälzen, und es bildet eine angenehme, pflegeleichte Oberfläche.
Auch die trockenen Stellen ihres Kots sind mit Kunstrasen Geschichte!
Im Folgenden werden die wichtigsten Vorteile von Kunstrasen und Haustieren aufgeführt

Einfache Wartung

Vorbei sind die Zeiten, in denen Ihr Rasen mit rötlichen Flecken übersät war, wo Ihr Haustier sein Geschäft verrichtet hat. Kunstrasen ist u. a. resistent gegen die verfärbenden Bestandteile von Exkrementen (Ammoniak). Pfützen laufen einfach durch den Kunstrasen hindurch und größere Notfälle können leicht beseitigt werden. Einfach mit Wasser abspülen, um Gerüche zu beseitigen, und fertig!

Stundenlanger Spaß

Hunde lieben es, auf Kunstrasen zu spielen und sich zu wälzen. Achten Sie bei der Verlegung darauf, dass Sie die Grasmatten richtig befestigen: Lose Nähte können zwischen den Pfoten der Tiere stecken bleiben und ein Risiko darstellen. Fachleute achten stets darauf, dass keine losen Teile zurückbleiben. Auf diese Weise ist der Rasen ein sicherer Spielplatz für Ihr Haustier. Das Gras selbst fühlt sich weich und angenehm für die Pfoten Ihres Haustieres an.

Nach seiner Spielstunde im Freien ist es natürlich auch für Sie sehr angenehm, dass Ihr Hund keine schmutzigen Pfoten im Haus hat: Win-win!

Banditenresistent

Manche Hunde graben gerne: Sie werden bald feststellen, dass Kunstrasen normalerweise nicht durchwühlt werden kann, und werden ihre Grabungsversuche normalerweise einstellen. Im Falle von Nagetieren raten wir jedoch davon ab, sie auf Kunstrasen zu platzieren, da ihre Grab- und Nagefähigkeiten etwas fortgeschrittener sind und dennoch Schäden verursachen können.

Idealer Kunstrasen?

Es gibt auf jeden Fall eine Reihe von Faktoren, die Ihre Wahl des idealen Kunstrasens für Ihr Haustier beeinflussen:

  • Die Länge: am besten nicht viel länger als 30mm
  • Die Elastizität: eine C- oder W-Form verleiht dem Grashalm eine größere Elastizität
  • Die Art des Hundes: Für kleine und/oder ruhige Hunde, die nicht viel spielen, empfehlen wir die folgenden Typen: RGP 440, RGP 457, ECO 1, RGP 536 und RGP 538. Sie sehen natürlich aus, fühlen sich weich an und haben sich bereits im harten Einsatz bewährt.
  • Haben Sie einen größeren und/oder sehr aktiven Hund? Dann ist es am besten, eine sehr feste Grasart zu wählen, wie den RGP 406. Dieser Typ fühlt sich härter an.

Kunstrasen ist sicher tierfreundlich, sieht natürlich aus und sorgt dafür, dass Ihr Garten immer schön und gepflegt aussieht. Es werden keine Stoffe zurückgehalten, so dass Sie auch keine Geruchsprobleme bekommen. Außerdem fühlen sich die meisten Rasenarten weich an, und Ihre vierbeinigen Freunde lieben es, darauf zu spielen. Sowohl Hunde als auch Katzen fühlen sich von dem Gras angezogen und lieben es, sich darauf zu wälzen.

Haben Sie weitere Fragen zu dem für Sie passenden Kunstrasen? Lassen Sie sich unverbindlich in unserem Ausstellungsraum beraten und entdecken Sie in unserem großen Schaugarten unser breites Angebot an ResiGrass-Kunstgräsern!